Zwillingsteig (Mürb-Hefeteig)

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Tigerente, 04.11.02.

  1. 04.11.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo,

    habe einen supermegagenialen Teig entdeckt und glaube, dass er genau der richtige für unsere Schokocrossaints ist!!! :lol: :lol: :lol:

    Er ist einerseits ein Hefeteig, aber so zart blättrig wie die Crossaints halt sind. Ich habe nur die pikante Variante probiert (beim Mexikanischen Hackfleischkuchen) möchte aber so bald wie möglich die süße Variante probieren. =D

    Ich poste jetzt mal das Grundrezept, vielleicht kommt ja jemand schon vor mir zum Ausprobieren???

    Das tolle daran ist!!!! Er ist supereinfach zu machen und klebt nicht!!!!!!!


    Zwillingsteig (Mürb-Hefeteig) SÜß

    200 g Butter
    1 Becher Schmand
    1 Würfel Hefe
    150 g Zucker
    400 g Mehl

    ... Butter kurz auf Stufe 2-3 verrühren und die restlichen Zutaten bis auf das Mehl zugeben und auf Stufe 3 verrühren.
    Das Mehl zufügen und auf der Brotstufe zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Evtl. Spatel zu Hilfe nehmen.

    Teig immer mind. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen und erst dann weiterverarbeiten!!!

    Zwillingsteig (Mürb-Hefeteig) PIKANT

    200 g Butter
    1 Becher Schmand
    1 TL Salz
    1 Würfel Hefe
    400 g Mehl


    ... Butter kurz auf Stufe 2-3 verrühren und die restlichen Zutaten bis auf das Mehl zugeben und auf Stufe 3 verrühren.
    Das Mehl zufügen und auf der Brotstufe zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Evtl. Spatel zu Hilfe nehmen.

    Teig immer mind. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen und erst dann weiterverarbeiten!!!

    Ob Pikant oder Süß, der Teig ist sehr vielseitig.

    Die Menge ist ideal für:

    z.B. Boden für Datschi (auf dem Blech)
    Pikant = Boden und Gitter
    Boden für Zwiebelkuchen, Pizza...
    Boden für Apfelkuchen, Käsekuchen etc.
     
    #1
  2. 14.11.02
    Nicole
    Offline

    Nicole

    getestet!

    Hallo Kerstin,

    ich habe die pikante Variante mal als Kleingebäck probiert, nämlich als salzig gefüllte Hörnchen. Sie waren sehr lecker, aber innen nicht richtig durchgebacken und jedenfalls nicht zart blättrig...
    Vielleicht habe ich ja was falsch gemacht: Ich habe den Teig abends gemacht für den nächsten Mittag. Eine Hälfte ausgewellt und in 12 Tortenstücke geteilt, Mit Füllung zusammengerollt, mit Milch bestrichen und in den kalten Ofen, 35 Minuten. Hätte ich sie zwischendurch irgendwo gehen lassen sollen?

    Fragende Grüße,
    Nicole

    P.S.: Wieso hast Du eigentlich immer soviele tolle Rezepte?????
     
    #2
  3. 15.11.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Nicole,

    ich habe am Montag die Schokocroissants gemacht, mit diesem Teig.
    Leider war meine Freundin da und wie haben vorlauter quasseln die Hörnchen vergessen. Sie waren also etwas dunkler und natürlich auch nicht mehr luftig, blättrig. :evil:

    Ich bin mir jetzt auch nicht mehr sicher ob es geht. Auf jeden Fall war der Teig vom mexicanischen Hackfleischkuchen sehr blättrig luftig, und da dachte ich genial wäre doch was für unsere Hörnchen. :oops:

    Vielleicht packt mich ja nochmal der Mut und ich probiere es aus. :-?

    Tut mir leid wenn´s nicht geklappt hat, aber noch kein Koch ist vom Himmel gefallen! :wink:

    Zu Deiner Frage, woher ich denn die ganzen Rezepte habe: Ich sammle alles was mit Rezepten zu tun hat. Außerdem gehe ich gerne auf Backvorführungen von Lumara. Da lernt man immer sehr viel und bekommt neue Rezepte, die ich dann natürlich mit meinem James nachbacke bzw. koche.
    Ich probier halt einfach gern neues aus. Leider gelingt nicht immer alles 100% ig. :cry:
     
    #3
  4. 15.11.02
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Lumara

    Hallo Kerstin,

    Kannst Du mir bitte erklären, was Lumara ist? Der Begriff taucht immer wieder einmal auf und ich kann nichts damit anfangen. Habe ich da möglicherweise bisher etwas ganz Wichtiges versäumt? :cry: :cry:

    Liebe Grüße
    Ute

    PS: Schönes Zitat hast Du Dir ausgesucht. Habe es auch erst vor kurzem gelesen und wollte es schon bei mir mit aufnehmen. Mal sehen, ich finde bestimmt noch etwas Anderes.
     
    #4
  5. 15.11.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Ute,

    habe unter "Sonstiges" eine kurze Erklärung über Lumara abgegeben.
    Finde es paßt nicht in diese Kategorie, sonst haben wir zwischen unseren tollen Rezepten wieder so viel blabla...

    Wer weiß, ob nicht noch mehr darüber etwas berichten wollen?
     
    #5
  6. 17.11.02
    Nicole
    Offline

    Nicole

    zweiter Versuch

    Hallo Kerstin,

    ich habe gerade eine Ladung Zwillingsteig-Schoko-Hörnchen aus dem Ofen geholt (so schnell gebe ich nicht auf !), und was soll ich sagen: Sie sind ziemlich blättrig und zart geworden. Jetzt kann ich es ja beichten: Ich hatte das erste Mal nur die Hälfte Butter und die Hälfte Margarine genommen, das macht einen ziemlichen Unterschied wie es aussieht. Und ich habe die Hörnchen ca. 25 Minuten gehen lassen und dann im heißen Ofen bei 180°C 25 Minuten gebacken.

    zufriedene Grüße,
    Nicole
     
    #6
  7. 17.11.02
    Petra*
    Offline

    Petra*

    Hallo Nicole,
    ich habe die Schokohörnchen auch mit dem Zwillingsteig probiert.
    Leider war ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Hast du den Teig
    gehen lassen? Vielleicht war das mein Fehler. Ansonsten nehme ich wieder meinen bewerten Hefeteig(für mich auch kein Problem!!!)
    :cry: :cry:
     
    #7
  8. 17.11.02
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Nicole,

    schön, dass es bei Dir geklappt hat. Ich möchte sie auch nochmal probieren. Das muß doch hinhauen.

    Was meintest Du mit halber Menge Butter und halber Menge Margarine???

    Meinst Du den Schmand oder nimmst du auch Margarine für den Teig?
     
    #8
  9. 18.11.02
    Nicole
    Offline

    Nicole

    Nein, ich habe schon Schmand genommen,aber 100g Butter und 100g margarine statt 200g Butter.

    Grüße,
    Nicole
     
    #9
  10. 21.11.02
    Elke
    Offline

    Elke

    Hallo,
    ich hätte zu dieser Teigsorte auch noch ein Rezept:

    Flachswickel

    250 g Margarine
    2 Eier
    500 g Mehl
    1 Pr. alz
    1 Würfel Hefe
    3-4 EL Milch

    Anleitung siehe Hefeteig im blauen Buch

    Der Teig kann gleich verarbeitet werden.
    Man rollt ungefähr 20 cm lange Stränge aus( in der Mitte etwas dicker als außer) , rollt diese in einer Zucker/Zimt Mischung und schlingt sie zusammen.
    Teig eignet sich auch als Kuchenböden oder er kann auch für Salzstangen verwendet werden.
    Flachswickel sehen ähnlich wie geflochten aus.
     
    #10
  11. 25.11.02
    Katharina
    Offline

    Katharina

    Blättriger Teig durch Butter

    Hallo - tolles Rezept, werde ich bald versuchen.
    Für Plunder und Blätterteig muss man Butter verwenden. Beim Backen verdampft das Wasser, das in der Butter enthalten ist, und treibt den Teig in die Höhe - er wird lockerer. Zumindest in der Theorie. Ob´s in der Praxis beim Zwillingsteig klappt, werden wir hier bestimmt bald zu lesen bekommen!

    Im Übrigen: Wahnsinn, was ihr in den letzten zwei Wochen wieder alles geschrieben habt, ich werde eine Zeit brauchen, das alles aufzuarbeiten!

    Bis demnächst!
    Katharina.
     
    #11
  12. 27.11.02
    JO
    Offline

    JO

    Hallo Elke,

    also die Flachswickel möchte ich unbedingt versuchen.

    kannst Du mir eventuell auch sagen wie sie gebacken werden müssen?

    Soll der Teig vorher noch gehen???

    Herzlichen Dank für jede Hilfe

    Jacqueline
     
    #12
  13. 27.11.02
    Elke
    Offline

    Elke

    Hallo Jacqueline,
    Es ist möglich, den Teig 15-30 Minuten gehen zu lassen, aber ich verarbeite ihn meistens gleich.
    Die fertig geformten Flachswickel lege ich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backe immer zwei bei Heißluft ungefähr bei 180°C.
    Es geht recht schnell, ich glaube 15-20 Minuten.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen und beantworte gerne weitere Fragen!
    Viele Sonnengrüße
    Elke
     
    #13
  14. 05.01.03
    Emilia
    Offline

    Emilia

    Mexikanischer Hackfleischkuchen- Rezept?

    Hallo Kerstin,

    bei dem Zwillingteig hast Du zwar den Mex-Kuchen erwähnt, das Rezept habe ich aber auch über die Suchfunktion nicht gefunden.

    magst mal sagen, wie der geht?

    LG

    Emilia



    KOMMANDO ZURÜCK; HABS GRAD GEFUNDEN :lol:
     
    #14
  15. 05.01.03
    Tigerente
    Offline

    Tigerente

    Hallo Emilia,

    Du findest das Rezept hier unter BACKEN als Mexikanische Hackfleischtorte.
     
    #15
  16. 29.12.13
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    *hochschieb* Schon fast 11 Jahre vergraben :cool:

    Hallo,

    auch ich habe gerade eine Hefemürbteig für eine Brokkoliquiche gemacht,
    hier mein Rezept, ausreichend für eine grosse Springform:

    140 g Butter
    1 Becher Schmand
    1/2 Würfel Hefe bzw. 1 Tütchen Trockenhefe
    1 Tl Salz
    300 g Mehl
     
    #16

Diese Seite empfehlen